Die Werbeselbstkontrolle in Großbritannien : eine Gegenüberstellung der britischen Selbstkontrolle der Werbung am Beispiel der Advertising Standards Authority mit dem deutschen Werberecht


Jergolla, Maren



Document Type: Doctoral dissertation
Year of publication: 2003
Place of publication: Frankfurt a. M. [u.a.]
Publishing house: Lang
ISBN: 978-3-631-51032-2 , 3-631-51032-2
University: Universität Mannheim
Evaluator: Sack, Rolf
Date of oral examination: 31 January 2003
Publication language: German
Institution: School of Law and Economics > Bürgerl. Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht, Rechtsvergleichung u. Internat. Privatrecht (Sack Em) 
Subject: 340 Law
Abstract: Werbung wird in England nicht umfassend, sondern im Wesentlichen nur punktuell durch das Common Law und entsprechende gesetzliche Verbraucherschutzbestimmungen reguliert. In die Lücken, die das staatliche Recht in diesem Bereich lässt, tritt allerdings die hier sehr gewichtige und äußerst wirkungsvolle Werbeselbstkontrolle. Das durch sie erreichte Schutzniveau kommt in weiten Teilen dem der häufig als besonders streng beurteilten deutschen werberechtlichen Vorschriften gleich und übersteigt es sogar teilweise. Dies am Beispiel des Selbstkontrollsystems der britischen Advertising Standards Authority und des Committee of Advertising Practice aufzuzeigen, ist Gegenstand dieser Arbeit.
Additional information: Europäische Hochschulschriften. Reihe 2, Rechtswissenschaft ; 3702

Dieser Eintrag ist Teil der Universitätsbibliographie.




Metadata export


Citation


+ Search Authors in

+ Page Views

Hits per month over past year

Detailed information



You have found an error? Please let us know about your desired correction here: E-Mail


Actions (login required)

Show item Show item