Die Ausnutzung des internationalen Rechtsgefälles und § 1 UWG


Oesterhaus, Henning



Document Type: Doctoral dissertation
Year of publication: 1991
Place of publication: Frankfurt a. M. [u.a.]
Publishing house: Lang
ISBN: 3-631-43632-7
University: Universität Mannheim
Evaluator: Sack, Rolf
Date of oral examination: 28 September 1990
Publication language: German
Institution: School of Law and Economics > Bürgerl. Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht, Rechtsvergleichung u. Internat. Privatrecht (Sack Em) 
Subject: 340 Law
Abstract: Der inländische Markt bietet neben rein nationalen auch mehr oder weniger international geprägte Angebote (Waren, Dienstleistungen, Kapital). Damit wirken sich auch ausländische Rechtsordnungen auf den inländischen Markt aus. Das internationale Rechtsgefälle kann einem Teil der Mitbewerber aufgrund «günstigerer» rechtlicher Bedingungen Kostenvorteile verschaffen. In welchen Fällen können sich benachteiligte Mitbewerber hiergegen mit Hilfe des 1 UWG wenden?
Additional information: Europäische Hochschulschriften. Reihe 2, Rechtswissenschaft ; 1081

Dieser Eintrag ist Teil der Universitätsbibliographie.




Metadata export


Citation


+ Search Authors in

+ Page Views

Hits per month over past year

Detailed information



You have found an error? Please let us know about your desired correction here: E-Mail


Actions (login required)

Show item Show item