Open Science Services an Hochschulen und Forschungsinstitutionen verankern


Maschmann, Ira Theresa ; Zumstein, Philipp


[img] PDF
index/docId/18016/file/Zumstein_Open-Science-Services-verankern.pdf - Published

Download (1MB)

URL: https://opus4.kobv.de/opus4-bib-info/frontdoor/ind...
Additional URL: https://bid2022.abstractserver.com/program/#/detai...
URN: urn:nbn:de:bsz:180-madoc-622595
Document Type: Conference presentation
Year of publication: 2022
Conference title: 110. Bibliothekartag
Location of the conference venue: Leipzig, Germany
Date of the conference: 31.05.-02.06.2022
Publication language: German
Institution: Zentrale Einrichtungen > University Library
Pre-existing license: Creative Commons Attribution 4.0 International (CC BY 4.0)
Subject: 000 Generalities
Individual keywords (German): Forschungsunterstützung , Open Science , Open Science Services , digitale Services , institutioneller Ansatz
Abstract: Die Umsetzung offener, transparenter und reproduzierbarer Forschung im Sinne von Open Science kann Forscherinnen und Forscher vor eine Vielzahl an Herausforderungen stellen. Wissenschaftliche Arbeitsabläufe und traditionelle Forschungsmethoden müssen überdacht und neue Verfahren wie Präregistrierung oder Replikation erlernt werden. Darüber hinaus kann die Öffnung von Forschung zusätzliche Schritte im wissenschaftlichen Prozess erfordern. Einzelne Open-Science-Enthusiasten tauschen sich häufig bereits in sozialen Netzwerken, wie beispielsweise auf Twitter, aus und bauen teilweise auch lokale Open-Science-Communities auf. Wie kann man darüber hinaus in einer wissenschaftlichen Institution Open Science verankern und alle Forschenden ganzheitlich unterstützen? – Ein Lösungsansatz besteht darin, institutionelle Strukturen zu schaffen, welche sich etwa Open Science Office, Center oder Lab nennen. So hat die Universität Mannheim im Februar 2021 ein Open Science Office eingerichtet, welches Forscherinnen und Forscher aller Karrierestufen und Disziplinen unterstützt. Das Open Science Office ist an die Bibliothek angegliedert und geht über die klassischen Bereiche wie Open Access und Forschungsdatenmanagement hinaus. Andere Einrichtungen nehmen auch überregionale Open-Science-Projekte oder Meta-Research in den Fokus. Diese unterschiedlichen und sich ergänzenden Herangehensweisen an die Unterstützung von Open Science im Forschungsalltag werden vorgestellt und beleuchtet. Der Vortrag soll auch zur Reflektion anregen, welche Open Science Services Bibliotheken an ihren Einrichtungen anbieten können.
Additional information: 110. Deutscher Bibliothekartag = zugl. 8. Bibliothekskongress

Dieser Eintrag ist Teil der Universitätsbibliographie.

Das Dokument wird vom Publikationsserver der Universitätsbibliothek Mannheim bereitgestellt.




Metadata export


Citation


+ Search Authors in

+ Download Statistics

Downloads per month over past year

View more statistics



You have found an error? Please let us know about your desired correction here: E-Mail


Actions (login required)

Show item Show item