Marketingregulationen in der Pharma-Branche – Auswirkungen auf das Konsumentenverhalten


Homburg, Christian ; Riede, Kim Thalia ; Bamberger, Boas


[img] PDF
IMU_ResearchInsight_072.pdf - Published

Download (195kB)

URL: https://www.bwl.uni-mannheim.de/homburg/newsroom/n...
URN: urn:nbn:de:bsz:180-madoc-627824
Document Type: Working paper
Year of publication: 2021
The title of a journal, publication series: IMU Research Insights
Volume: 072
Place of publication: Mannheim
Publishing house: Institut für Marktorientierte Unternehmensführung, Universität Mannheim
Publication language: German
Institution: Business School > ABWL u. Marketing I (Homburg)
Subject: 330 Economics
Abstract: Selbstmedikation wird für Konsumenten immer bedeutsamer und ermöglicht substantielle Kosteneinsparungen für das Gesundheitssystem. Entsprechend gewinnt auch der Markt mit rezeptfreien Medikamenten zunehmend an Relevanz und immer mehr Medikamente sind ohne ärztliche Verschreibung verfügbar. Damit einher geht allerdings auch ein wachsender Missbrauch rezeptfreier Medikamente. Um diesem Problem entgegenzuwirken, werden landesabhängig unterschiedlich starke Regulationen für das Marketing dieser Medikamente eingeführt. Die Nachteile dieser Regulationen für die Leistung von Pharma-Unternehmen sind hinlänglich bekannt. Unklar ist jedoch, auf welche Weise die Regulationen das Konsumentenverhalten beeinflussen und ob sie im Hinblick auf die intendierte Steigerung einer vorschriftsgemäßen Medikamenteneinnahme wirksam ind.Selbstmedikation wird für Konsumenten immer bedeutsamer und ermöglicht substantielle Kosteneinsparungen für das Gesundheitssystem. Entsprechend gewinnt auch der Markt mit rezeptfreien Medikamenten zunehmend an Relevanz und immer mehr Medikamente sind ohne ärztliche Verschreibung verfügbar. Damit einher geht allerdings auch ein wachsender Missbrauch rezeptfreier Medikamente. Um diesem Problem entgegenzuwirken, werden landesabhängig unterschiedlich starke Regulationen für das Marketing dieser Medikamente eingeführt. Die Nachteile dieser Regulationen für die Leistung von Pharma-Unternehmen sind hinlänglich bekannt. Unklar ist jedoch, auf welche Weise die Regulationen das Konsumentenverhalten beeinflussen und ob sie im Hinblick auf die intendierte Steigerung einer vorschriftsgemäßen Medikamenteneinnahme wirksam sind.

Dieser Eintrag ist Teil der Universitätsbibliographie.

Das Dokument wird vom Publikationsserver der Universitätsbibliothek Mannheim bereitgestellt.




Metadata export


Citation


+ Search Authors in

+ Download Statistics

Downloads per month over past year

View more statistics



You have found an error? Please let us know about your desired correction here: E-Mail


Actions (login required)

Show item Show item