Zwischen Divergenz und Konvergenz: Identität, Autonomie und das Form-Inhalt-Gefüge im britischen Drama des 20. Jahrhunderts


Roller, Maurus


[img]
Preview
PDF
Roller_Dissertation.pdf - Published

Download (5MB)

URL: https://ub-madoc.bib.uni-mannheim.de/33033
URN: urn:nbn:de:bsz:180-madoc-330331
Document Type: Doctoral dissertation
Year of publication: 2013
Place of publication: Mannheim
University: Universität Mannheim
Evaluator: Winkgens, Meinhard
Date of oral examination: 20 March 2013
Publication language: German
Institution: School of Humanities > Anglistik II (Winkgens -2015 Em)
Subject: 820 English literature
Subject headings (SWD): englisch , Drama , Dramentheorie , Lebenskunst , Identität , Subjekt
Keywords (English): english drama , 20th century , dramatic theory , identity , subjectivity
Abstract: Diese komparative Untersuchung des britischen Dramas um 1900 sowie nach dem Zweiten Weltkrieg verknüpft grundlegende dramentheoretische, subjektphilosophische und identitätstheoretische Reflexionen. Im Mittelpunkt steht die Frage nach den individuellen Handlungs- und Selbstgestaltungskompetenzen des Subjekts, die unter Bezug auf postmoderne und gegenwärtige kulturwissenschaftliche Theoriebildungen als zentrale Problemstellung des britischen Dramas im 20. Jahrhundert herausgearbeitet wird. Anhand eines breiten Spektrums exemplarisch untersuchter Werke Oscar Wildes, George Bernard Shaws, John Osbornes, Arnold Weskers, David Storeys, Harold Pinters, Tom Stoppards, Howard Barkers und Caryl Churchills werden elementare ästhetische Differenzen bezüglich der dramatischen Konzeptualisierung des handelnden Subjekts aufgezeigt, die zu einem Divergieren (im Drama um 1900) sowie einem Konvergieren (im Nachkriegsdrama) von Form und Inhalt in den Stücken führen. Außerdem wird gezeigt, dass diese Problematik eng mit unterschiedlichen Vorstellungen der Werke von den Möglichkeiten und Grenzen individueller Identitätskonstituierung in der Moderne und Postmoderne verbunden ist, wodurch die Arbeit einen Brückenschlag zwischen dramenästhetischen und lebensweltlichen Fragestellungen unternimmt.

Dieser Eintrag ist Teil der Universitätsbibliographie.

Das Dokument wird vom Publikationsserver der Universitätsbibliothek Mannheim bereitgestellt.




+ Citation Example and Export

Roller, Maurus (2013) Zwischen Divergenz und Konvergenz: Identität, Autonomie und das Form-Inhalt-Gefüge im britischen Drama des 20. Jahrhunderts. Open Access Mannheim [Doctoral dissertation]
[img]
Preview


+ Search Authors in

+ Download Statistics

Downloads per month over past year

View more statistics



You have found an error? Please let us know about your desired correction here: E-Mail


Actions (login required)

Show item Show item