Die Wahrnehmung terroristischer Bedrohungen. Determinanten und Konsequenzen in den USA und in Deutschland zu Beginn des 21. Jahrhunderts


Pötzschke, Jana


[img]
Preview
PDF
Dissertation_Poetzschke_2016_Madoc.pdf - Published

Download (2MB)

URL: https://ub-madoc.bib.uni-mannheim.de/41054
URN: urn:nbn:de:bsz:180-madoc-410541
Document Type: Doctoral dissertation
Year of publication: 2016
Place of publication: Mannheim
University: Universität Mannheim
Evaluator: Rattinger, Hans
Date of oral examination: 7 July 2016
Publication language: German
Institution: School of Social Sciences > Vergleichende Politische Verhaltensforschung (Rattinger -2015)
Subject: 320 Political science
Subject headings (SWD): Politische Einstellung , Außenpolitik , Sicherheitspolitik , Internationaler Terrorismus , Bedrohungsvorstellung
Individual keywords (German): Politische Einstellungen , Außen- und Sicherheitspolitik , Internationaler Terrorismus , Bedrohungswahrnehmung
Keywords (English): Political attitudes , foreign and security policy , international terrorism , threat perception
Abstract: Die vorliegende Arbeit untersucht Determinanten und Konsequenzen der Wahrnehmung terroristischer Bedrohungen in den USA und in Deutschland zu Beginn des 21. Jahrhunderts. Das Forschungsinteresse dieser Arbeit umfasst drei grundlegende Problemstellungen: Erstens wird der Frage nachgegangen, welche Faktoren die Wahrnehmung terroristischer Bedrohungen erhöhen. Zweitens wird untersucht, ob und in welchem Umfang außen- und sicherheitspolitische Einstellungen tatsächlich durch die Gefahrenperzeption beeinflusst werden. Drittens ist zu klären, inwieweit die für die USA gefundenen Ergebnisse auf Deutschland übertragbar sind. Zur Beantwortung der aufgeworfenen Forschungsfragen werden Bevölkerungsbefragungen im Rahmen der „Transatlantic Trends“ von 2002 bis 2008 in den Vereinigten Staaten und in der Bundesrepublik Deutschland herangezogen. Es wird ein hierarchisch strukturiertes Überzeugungssystem aufgestellt, bestehend aus fünf Ebenen mit unterschiedlichem Abstraktionsniveau. Auf der mittleren Ebene wird die Wahrnehmung terroristischer Bedrohungen verortet. Sie wird so zum einen durch die beiden vorgelagerten Stufen (sozialstrukturelle Merkmale, Gruppenbindung und politische Prädispositionen) determiniert und beeinflusst ihrerseits zum anderen Elemente auf den nachfolgenden Stufen (bereichsspezifische Grundorientierungen, spezifische außen- und sicherheitspolitische Einstellungen). Über alle Ebenen hinweg werden direkte und indirekte Effekte modelliert, um so ein tiefergehendes Verständnis für die Wirkungsweise der Elemente innerhalb des Einstellungssystems, insbesondere aber für die Gefahrenperzeption zu erhalten.

Das Dokument wird vom Publikationsserver der Universitätsbibliothek Mannheim bereitgestellt.




+ Citation Example and Export

Pötzschke, Jana (2016) Die Wahrnehmung terroristischer Bedrohungen. Determinanten und Konsequenzen in den USA und in Deutschland zu Beginn des 21. Jahrhunderts. Open Access Mannheim [Doctoral dissertation]
[img]
Preview


+ Search Authors in

+ Download Statistics

Downloads per month over past year

View more statistics



You have found an error? Please let us know about your desired correction here: E-Mail


Actions (login required)

Show item Show item