Das Arbeitnehmererfindungsgesetz und Anreizsysteme in der Drug Discovery


Oehlrich, Marcus


Document Type: Article
Year of publication: 2005
The title of a journal, publication series: Die pharmazeutische Industrie
Volume: 67
Issue number: 9
Page range: 1008-1013
Place of publication: Aulendorf
Publishing house: Editio-Cantor-Verl.
ISSN: 0031-711x
Publication language: German
Institution: School of Law and Economics > Institut für Deutsches, Europ. u. Internat. Medizinrecht, Gesundheitsrecht u. Bioethik (IMGB)
Subject: 340 Law
Abstract: Das Arbeitnehmererfindungsgesetz regelt die Vergütung von angestellten Erfindern und spielt somit insbesondere in der Drug Discovery pharmazeutischer Unternehmen eine große Rolle. Auch wenn dieses weltweit einmalige Gesetz prinzipiell darauf abzielt, durch Anreize die Innovationsfähigkeit deutscher Unternehmen zu erhöhen, so kann es dennoch zu "unerwünschten Nebenwirkungen" führen. Es könnten sich Fehlanreize ergeben, die zu einer Beschränkung der Forscher auf die angewandte Forschung führen. Solchen Fehlanreizen kann durch die Verwendung von sog. Indikatoren in einem Anreizsystem oder durch die Organisationsgestaltung entgegengewirkt werden.

Dieser Eintrag ist Teil der Universitätsbibliographie.




+ Citation Example and Export

Oehlrich, Marcus (2005) Das Arbeitnehmererfindungsgesetz und Anreizsysteme in der Drug Discovery. Die pharmazeutische Industrie Aulendorf 67 9 1008-1013 [Article]


+ Search Authors in

+ Page Views

Hits per month over past year

Detailed information



You have found an error? Please let us know about your desired correction here: E-Mail


Actions (login required)

Show item Show item