Politische Gleichheit und gesellschaftliche Stratifikation: die athenische Demokratie aus der Perspektive der Systemtheorie


Mann, Christian



DOI: https://doi.org/10.1524/hzhz.2008.0001
URL: https://www.degruyter.com/view/j/hzhz.2008.286.iss...
Document Type: Article
Year of publication: 2008
The title of a journal, publication series: Historische Zeitschrift : HZ
Volume: 286
Issue number: 1
Page range: 1-35
Place of publication: Berlin
Publishing house: De Gruyter
ISSN: 0018-2613 , 2196-680X
Publication language: German
Institution: School of Humanities > Alte Geschichte, Archäologie (Mann 2011-)
Subject: 930 History of the ancient world to ca. 499, archaeology
Abstract: Die Forschungen zum klassischen Athen konzentrierten sich in den letzten Jahren auf Phänomene jenseits der Politik. Dabei wurde ein Bild gewonnen, das in vielen Facetten von herkömmlichen Vorstellungen abweicht, insbesondere wurde die These einer Marginalisierung von Frauen und Metöken kritisiert. Das Problem, wie die neuen Ergebnisse mit den aus einer politischen Analyse gewonnenen Ergebnissen zu vereinbaren seien, wurde bislang jedoch noch nicht zufriedenstellend gelöst. Dieses Dilemma fordert die Suche nach Modellen heraus, mit deren Hilfe eine integrierte Beschreibung von Politik und Gesellschaft geleistet werden kann. Niklas Luhmanns Theorie sozialer Systeme bietet den wichtigen Vorteil, daß die Demokratie nicht als Nachfolgerin der Adelsherrschaft, sondern als Ausdifferenzierung eines Teilsystems untersucht werden kann, eine Vorstellung, die vor allem durch die pseudoxenophontische „Athēnaiōn politeia” gestützt wird. Damit entfällt die Notwendigkeit, die Ergebnisse einer Gesellschafts- und einer Politikanalyse gegeneinander aufzurechnen. Ohne die soziale Ordnung umzuwälzen, entwickelte die Demokratie Regeln und Verfahren, welche die systeminternen Kommunikationen gegenüber der Umwelt abschotteten und die operative Geschlossenheit der Politik herstellten und wahrten. Die Sonderstellung der athenischen Demokratie unter den politischen Ordnungen der Vormoderne kann unter Rückgriff auf die Systemtheorie präziser erfaßt werden; die Frage, welches die Bedingungen für die Möglichkeit ihres Entstehens waren, stellt sich aus neuer Perspektive.

Dieser Datensatz wurde nicht während einer Tätigkeit an der Universität Mannheim veröffentlicht, dies ist eine Externe Publikation.




+ Citation Example and Export

Mann, Christian ORCID: 0000-0003-4553-7170 (2008) Politische Gleichheit und gesellschaftliche Stratifikation: die athenische Demokratie aus der Perspektive der Systemtheorie. Historische Zeitschrift : HZ Berlin 286 1 1-35 [Article]


+ Search Authors in

BASE: Mann, Christian

Google Scholar: Mann, Christian

ORCID: Mann, Christian ORCID: 0000-0003-4553-7170

+ Page Views

Hits per month over past year

Detailed information



You have found an error? Please let us know about your desired correction here: E-Mail


Actions (login required)

Show item Show item