Die Mannheimer Corona-Studie: Das Leben in Deutschland im Ausnahmezustand : Bericht zur Lage vom 20. März bis 30. Juni 2020


Blom, Annelies G. ; Wenz, Alexander ; Rettig, Tobias ; Reifenscheid, Maximiliane ; Naumann, Elias ; Möhring, Katja ; Lehrer, Roni ; Krieger, Ulrich ; Juhl, Sebastian ; Friedel, Sabine ; Fikel, Marina ; Cornesse, Carina


[img] PDF
30-06-2020_Mannheimer_Corona-Studie_-_Bericht_zur_Lage_in_den_Tagen_20_Mrz-29_Jun_2020.pdf - Published

Download (275kB)

URL: https://madoc.bib.uni-mannheim.de/55482
Additional URL: https://www.uni-mannheim.de/media/Einrichtungen/gi...
URN: urn:nbn:de:bsz:180-madoc-554827
Document Type: Working paper
Year of publication: 2020
Place of publication: Mannheim
Publication language: English
Institution: Außerfakultäre Einrichtungen > Mannheim Centre for European Social Research - Research Department A
Außerfakultäre Einrichtungen > SFB 884
School of Social Sciences > Soziologie III, Soziologie d. Wohlfahrtsstaates (Juniorprofessur) (Möhring 2015-)
School of Social Sciences > Methoden d. empirischen Sozialforschung insbes. Internet Panel Survey-Forschung (Blom 2017-)
Subject: 300 Social sciences, sociology, anthropology
Abstract: Wir alle in Deutschland sind von der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Maßnahmen betroffen. An der Universität Mannheim haben wir in den vergangenen acht Jahren ein Instrument entwickelt, mit dem wir kurzfristig die gesellschaftliche Lage in Deutschland erfassen und untersuchen können. Unseres Wissens nach sind wir die Einzigen, die tagesaktuell erheben können, wie die Corona-Krise das Leben der Menschen in Deutschland beeinflusst. Deshalb sehen wir es als unsere gesellschaftliche Pflicht, dazu beizutragen, den Einfluss der Corona-Krise auf die Bevölkerung besser zu verstehen und die Öffentlichkeit sowie Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft täglich über die die Entwicklungen zu informieren. Die Mannheimer Corona-Studie ist am Freitag, dem 20. März, gestartet. Die Studie wird täglich erhoben und berichtet über das Leben in Deutschland in der Corona-Krise. Dabei untersuchen wir sowohl sozial-/wirtschaftliche Aspekte (z.B. Kinderbetreuung, Arbeitssituationen und verfügbares Einkommen), als auch den Einfluss politischer Maßnahmen auf soziale Interaktionen, Ängste, sowie die gesellschaftliche Akzeptanz der Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie. An der Studie nehmen täglich zwischen 420 und 643 (im Durchschnitt 492) Befragte teil. Die Inhalte dieses Berichts werden wir werktags aktualisieren und auf unserer Webseite zur Verfügung stellen. Außerdem werden wir zu gewissen Schwerpunktthemen tiefergehende Analysen durchführen, die dann ebenfalls auf unserer Webseite veröffentlicht werden. Informationen zur Methodik der Mannheimer Corona-Studie finden Sie am Ende dieses Berichts. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite:https://www.uni-mannheim.de/gip/corona-studie.

Dieser Eintrag ist Teil der Universitätsbibliographie.

Das Dokument wird vom Publikationsserver der Universitätsbibliothek Mannheim bereitgestellt.




+ Citation Example and Export

Blom, Annelies G. ; Wenz, Alexander ; Rettig, Tobias ; Reifenscheid, Maximiliane ; Naumann, Elias ; Möhring, Katja ; Lehrer, Roni ; Krieger, Ulrich ; Juhl, Sebastian ORCID: 0000-0002-7123-5398 ; Friedel, Sabine ; Fikel, Marina ; Cornesse, Carina ORCID: 0000-0002-5437-2999 (2020) Die Mannheimer Corona-Studie: Das Leben in Deutschland im Ausnahmezustand : Bericht zur Lage vom 20. März bis 30. Juni 2020. Open Access Mannheim [Working paper]
[img]


+ Search Authors in

+ Download Statistics

Downloads per month over past year

View more statistics



You have found an error? Please let us know about your desired correction here: E-Mail


Actions (login required)

Show item Show item