Terrorismusbekämpfung durch Individualfinanzsanktionen des Sicherheitsrates : Rechtmäßigkeit und Rechtsschutz im Völker- und Europarecht


Möller, Beatrice



Document Type: Doctoral dissertation
Year of publication: 2020
Place of publication: Berlin
Publishing house: wvb Wissenschaftlicher Verlag Berlin
ISBN: 978-3-96138-206-4 , 3-96138-206-9
University: Universität Mannheim
Evaluator: Cremer, Hans-Joachim
Date of oral examination: 6 May 2019
Publication language: German
Institution: School of Law and Economics > Öffentl. Recht u. Rechtsphilosophie (Cremer 2000-2022)
Subject: 340 Law
Abstract: Erfüllt das 1267-Sanktionsregime des Sicherheitsrates und dessen Umsetzung in europäisches Recht geltende Rechtmäßigkeitskriterien? Rechtfertigt die Effektivität der Terrorismusbekämpfung partielle Legitimitätslücken? Gewähren europäische Gerichte den Betroffenen effektiven Rechtsschutz? Mit diesen Fragen setzt sich die Verfasserin kritisch auseinander. Hierzu analysiert sie exemplarisch die Individualfinanzsanktionen zur Terrorismusbekämpfung infolge der SR-Resolution 1267 (1999). Sie richten sich gegen nichtstaatliche Akteure – früher die Taliban, jetzt Al-Quaida und den IS – und stellen eine Zäsur in der Sanktionspraxis dar. Welche Rechtmäßigkeitsanforderungen gelten und wie Rechtsschutz zu erlangen ist, wurde bislang kaum untersucht. Dabei hat das Thema noch immer besonderes politisches wie rechtliches Gewicht. Die Arbeit ergänzt den rechtswissenschaftlichen Diskurs auf diesem Gebiet. Vor allem die parallele Betrachtung beider Ebenen, des Völkerrechts und des Europarechts, ist neu und erhellend.
Additional information: Schriften zur Rechtswissenschaft ; 236




Dieser Eintrag ist Teil der Universitätsbibliographie.




Metadata export


Citation


+ Search Authors in

+ Page Views

Hits per month over past year

Detailed information



You have found an error? Please let us know about your desired correction here: E-Mail


Actions (login required)

Show item Show item