Die Behandlung von Gesellschafterdarlehen in der Insolvenz in Deutschland und den USA


Braunschweig, Vincent



DOI: https://doi.org/10.3726/978-3-653-02182-0
URL: https://www.peterlang.com/search?q1=978-3-631-6392...
Document Type: Doctoral dissertation
Year of publication: 2012
Place of publication: Frankfurt a. M. [u.a.]
Publishing house: Lang
ISBN: 978-3-631-63921-4 , 978-3-653-02182-0
University: Universität Mannheim
Evaluator: Weller, Marc-Philippe
Date of oral examination: 22 May 2012
Publication language: German
Institution: School of Law and Economics > Bürgerl. Recht, Internat. Unternehmensrecht u. Europ. Wirtschaftsrecht (Weller -2012)
Subject: 340 Law
Abstract: Diese Arbeit befasst sich mit dem Recht der Gesellschafterdarlehen, einer Schnittstelle des Gesellschafts- und Insolvenzrechts. Gesellschafterdarlehen spielen sowohl in Deutschland als auch in den USA zur Finanzierung von Unternehmen eine herausragende Rolle. Kommt es zu einer Insolvenz, kennen beide Rechtsordnungen Regelungen zur Sonderbehandlung von Gesellschafterdarlehen. Diese Regelungen werden zunächst für jede Rechtsordnung separat erläutert. Im Anschluss werden die Regelungssysteme einander gegenübergestellt und rechtsvergleichend analysiert und bewertet. Es zeigt sich, dass das deutsche Recht der Gesellschafterdarlehen im Vergleich zu den USA durch eine große Rechtssicherheit und ein hohes Gläubigerschutzniveau überzeugt.
Additional information: Europäische Hochschulschriften. Reihe 2, Rechtswissenschaft ; 5382

Dieser Eintrag ist Teil der Universitätsbibliographie.




Metadata export


Citation


+ Search Authors in

+ Page Views

Hits per month over past year

Detailed information



You have found an error? Please let us know about your desired correction here: E-Mail


Actions (login required)

Show item Show item