Schadensersatz nach erfolglosen Nachprüfungsverfahren im Vergaberecht : Waffengleichheit für Sektorenauftraggeber


Wietersheim, Mark von



Document Type: Doctoral dissertation
Year of publication: 2007
Place of publication: Berlin [u.a.]
Publishing house: LIT Verlag
ISBN: 978-3-8258-0935-5 , 3-8258-0935-8
University: Universität Mannheim
Evaluator: Otte, Karsten
Date of oral examination: 7 September 2007
Publication language: German
Institution: School of Law and Economics > Sonstige - Fakultät für Rechtswissenschaft und Volkswirtschaftslehre
Subject: 340 Law
Abstract: Wer den Verlauf von Vergabe-Nachprüfungsverfahren schildert, kommt zwangsläufig auf das zu Gunsten des Bieters eintretende Zuschlagsverbot zu sprechen. Genau so zwangsläufig kommt die Frage auf, ob ein mit seinem Nachprüfungsantrag erfolgloser Bieter dem Auftraggeber den Schaden ersetzen muss, der durch die Verzögerung entsteht. Die verzögerte Vergabe und Ausführung von Leistungen kann für Sektorenauftraggeber existentielle Bedeutung haben - umgekehrt sind Bieter davon abhängig, Aufträge zu erhalten und auszuführen. Für diese widerstreitenden Interessen wird eine ausgeglichene Lösung gesucht.
Additional information: Schriften zum Europäischen Transport- und Verkehrsrecht ; 7

Dieser Eintrag ist Teil der Universitätsbibliographie.




+ Citation Example and Export

Wietersheim, Mark von (2007) Schadensersatz nach erfolglosen Nachprüfungsverfahren im Vergaberecht : Waffengleichheit für Sektorenauftraggeber. Berlin [u.a.] [Doctoral dissertation]


+ Search Authors in

+ Page Views

Hits per month over past year

Detailed information



You have found an error? Please let us know about your desired correction here: E-Mail


Actions (login required)

Show item Show item