Forschung mit einwilligungsunfähigen Personen aus der Perspektive des deutschen und englischen Rechts


Wenz, Vera



Document Type: Doctoral dissertation
Year of publication: 2006
Place of publication: Göttingen
Publishing house: Cuvillier
ISBN: 978-3-86727-019-9 , 3-86727-019-8
University: Universität Mannheim
Evaluator: Taupitz, Jochen
Date of oral examination: 18 April 2006
Publication language: German
Institution: School of Law and Economics > Bürgerl. Recht, Zivilprozeßrecht, Internat. Privatrecht u. Rechtsvergleichung (Taupitz 1989-2019)
Subject: 340 Law
Abstract: Zur Thematik der biomedizinischen Forschung mit einwilligungsunfähigen Personen, d.h. Personen, die aus verschiedenen Gründen1 nicht persönlich in ihre Teilnahme an der Forschungsmaßnahme einwilligen können, wird seit einigen Jahren sowohl in Deutschland als auch in England in großer Zahl Stellung genommen. Dies ist nicht zuletzt auf das im Jahre 1996 vom Ministerkomitee des Europarats verabschiedete Menschenrechtsübereinkommen zur Biomedizin (MRB) zurückzuführen, das durch seine umstrittenen Forschungsregelungen die Diskussion um die Zulässigkeit von Forschung mit Einwilligungsunfähigen belebt hat2. Obwohl es bereits von vielen Mitgliedstaaten des Europarats unterzeichnet und ratifiziert wurde, sind bisher weder Deutschland noch England beigetreten.

Dieser Eintrag ist Teil der Universitätsbibliographie.




+ Citation Example and Export

Wenz, Vera (2006) Forschung mit einwilligungsunfähigen Personen aus der Perspektive des deutschen und englischen Rechts. Göttingen [Doctoral dissertation]


+ Search Authors in

BASE: Wenz, Vera

Google Scholar: Wenz, Vera

+ Page Views

Hits per month over past year

Detailed information



You have found an error? Please let us know about your desired correction here: E-Mail


Actions (login required)

Show item Show item