Datenschutz im kartengestützten Zahlungsverkehr


Hindenlang, Mark



Document Type: Doctoral dissertation
Year of publication: 1999
Place of publication: Frankfurt a. M. [u.a.]
Publishing house: Lang
ISBN: 3-631-35099-6
University: Universität Mannheim
Evaluator: Taupitz, Jochen
Date of oral examination: 18 December 1998
Publication language: German
Institution: School of Law and Economics > Bürgerl. Recht, Zivilprozeßrecht, Internat. Privatrecht u. Rechtsvergleichung (Taupitz 1989-2019)
Subject: 340 Law
Abstract: Gegenstand der Arbeit ist der im kartengestützten Zahlungsverkehr auftretende Interessenkonflikt zwischen den um eine möglichst weitgehend geschützte Privatsphäre bemühten Kartenantragstellern und -inhabern auf der einen sowie den um Kreditsicherheit bzw. Schutz vor Mißbrauch bemühten Kartenemittenten auf der anderen Seite. Im Mittelpunkt der Untersuchung steht zunächst die Kartenantragsphase, in welcher der Datenschutz durch eine Vereinheitlichung der Antragsformulare verbessert werden könnte. Ein weiteres Augenmerk liegt auf der sich hieran anschließenden Phase der im Zusammenhang mit dem Einsatz der Karte anfallenden Datenverarbeitung, welche im Hinblick auf Qualität und Quantität der dabei anfallenden Informationen ebenfalls erhebliches Gefährdungspotential für die Karteninhaber in sich birgt.
Additional information: Europäische Hochschulschriften. Reihe 2, Rechtswissenschaft ; 2707

Dieser Eintrag ist Teil der Universitätsbibliographie.




+ Citation Example and Export

Hindenlang, Mark (1999) Datenschutz im kartengestützten Zahlungsverkehr. Frankfurt a. M. [u.a.] [Doctoral dissertation]


+ Search Authors in

+ Page Views

Hits per month over past year

Detailed information



You have found an error? Please let us know about your desired correction here: E-Mail


Actions (login required)

Show item Show item