Die politische Ökonomie der Verteidigungs- und Bündnispolitik


Klingen, Bernhard



DOI: https://doi.org/10.5771/9783845229003
URL: https://www.nomos-elibrary.de/10.5771/978384522900...
Document Type: Doctoral dissertation
Year of publication: 2011
Place of publication: Baden-Baden
Publishing house: Nomos Verlagsgesellschaft
ISBN: 978-3-8329-6382-8 , 978-3-8452-2900-3
University: Universität Mannheim
Evaluator: Vaubel, Roland
Date of oral examination: 9 November 2010
Publication language: German
Institution: School of Law and Economics > VWL (Vaubel -2016 Em)
Subject: 320 Political science
355 Military science
Abstract: Mit umfassenden Analysen der Verteidigungs- und Bündnispolitik erschließt dieses Buch ein bisher wenig bearbeitetes Forschungsfeld im Bereich der Politischen Ökonomie. Für die nationale Verteidigungspolitik untersucht es die Spielräume des Politikers, des Bürokraten und des Rüstungslobbyisten zur Durchsetzung eigener Interessen; im Hinblick auf Verteidigungsbündnisse stehen die Gründe für Allianzbildung sowie die Lastenverteilung im Fokus, zudem wird die gemeinsame Sicherheitspolitik der EU eingehend betrachtet. Die ökonometrischen und spieltheoretischen Ergebnisse offenbaren dabei ausgeprägte Ineffizienzen bei der Bereitstellung äußerer Sicherheit sowie starke Abweichungen vom Interesse der Wählerschaft.
Additional information: Nomos-Universitätsschriften. Volkswirtschaftslehre ; 2

Dieser Eintrag ist Teil der Universitätsbibliographie.




Metadata export


Citation


+ Search Authors in

+ Page Views

Hits per month over past year

Detailed information



You have found an error? Please let us know about your desired correction here: E-Mail


Actions (login required)

Show item Show item