Unternehmerin und daneben auch noch Kinder? : Lebensformen und Arbeitsgestaltung selbständiger Frauen in Deutschland; eine empirische Untersuchung anhand der Mikrozensusdaten


Lauxen-Ulbrich, Maria ; Leicht, René


[img]
Preview
PDF (Unternehmerin und Kinder)
Unternehmerin_und_Kinder.PDF - Published

Download (371kB)

URL: https://ub-madoc.bib.uni-mannheim.de/32167
URN: urn:nbn:de:bsz:180-madoc-321675
Document Type: Working paper
Year of publication: 2003
The title of a journal, publication series: Veröffentlichungen des Instituts für Mittelstandsforschung / Grüne Reihe
Volume: 51
Place of publication: Mannheim
Publication language: German
Institution: Außerfakultäre Einrichtungen > Institut für Mittelstandsforschung (ifm)
Subject: 330 Economics
Abstract: Hier wird anhand von Mikrozensusdaten der Frage nachgegangen, in welchem Haushaltskontext selbständige Frauen und Gründerinnen leben und inwieweit sich ihre Lebensformen von abhängig beschäftigten Frauen und selbständigen Männern unterscheiden. Dabei interessiert, ob bestimmte Lebensumstände (etwa mit oder ohne Partner bzw. mit oder ohne Kind) einer unternehmerischen Tätigkeit eher förderlich oder hinderlich sind und welche Rolle Zahl und Alter der Kinder spielt. Ausgehend von der These, dass vor allem Frauen mit Kindern mehr Flexibilität durch eine autonom gestaltbare Arbeit suchen, werden zudem die Arbeitszeiten und -formen selbständiger Frauen untersucht und verglichen. Deskriptive Strukturvergleiche zeigen, dass sich die Lebensformen selbständiger nur wenig von denen abhängig beschäftigter Frauen unterscheiden. Familienarbeit scheint einer selbständigen Tätigkeit nicht abträglich. Im Gegenteil: Bei selbständigen Frauen liegt die Kinderzahl tendenziell etwas höher als bei den abhängig beschäftigten Müttern und sie haben eher jüngere Kinder. Dies ist sogar bei Frauen beobachtbar, die erst gegründet haben. Letztlich konnte anhand multivariater Modelle - d.h. auch unter Kontrolle weiterer Variablen - bestätigt werden, dass bei erwerbstätigen Frauen die Wahrscheinlichkeit selbständig statt abhängig beschäftigt zu sein wächst, wenn sie Kinder im Vorschulalter haben. Im Vergleich dazu wird die Selbständigkeitsneigung von Männern deutlich weniger durch den Umstand beeinflusst, ob Kinder im Haushalt leben und wie alt sie sind. Eine andere Frage ist jedoch, wie viele Frauen unter solchen Umständen dem Bild vom rastlosen Unternehmer entsprechen: Zwar arbeiten selbständige mehr als abhängig beschäftigte Frauen, aber auch deutlich weniger als selbständige Männer. Ganz offensichtlich ist das Zeitbudget selbständiger Mütter durch Familienpflichten begrenzt. Je jünger die Kinder desto geringer sind die Arbeitszeiten. Flexibilitätsspielräume werden jedoch von selbständigen Müttern nicht unbedingt stärker genutzt. Selbständige Frauen arbeiten zwar insgesamt eher als andere „hauptsächlich“ zu Hause. Belege jedoch, dass selbständige Mütter häufiger als Selbständige ohne minderjährige Kinder in ihren Privaträumen, am Wochenende oder abends arbeiten, waren nicht zu finden. D.h. diese Spielräume nutzen auch andere selbständige Frauen ohne Kinder und sie hängen zudem vom Beruf und wirtschaftlichen Tätigkeitsfeld ab.

Dieser Eintrag ist Teil der Universitätsbibliographie.

Das Dokument wird vom Publikationsserver der Universitätsbibliothek Mannheim bereitgestellt.




+ Citation Example and Export

Lauxen-Ulbrich, Maria ; Leicht, René (2003) Unternehmerin und daneben auch noch Kinder? : Lebensformen und Arbeitsgestaltung selbständiger Frauen in Deutschland; eine empirische Untersuchung anhand der Mikrozensusdaten. Open Access Veröffentlichungen des Instituts für Mittelstandsforschung / Grüne Reihe Mannheim 51 [Working paper]
[img]
Preview


+ Search Authors in

+ Download Statistics

Downloads per month over past year

View more statistics



You have found an error? Please let us know about your desired correction here: E-Mail


Actions (login required)

Show item Show item