Gemeinsame Körperschaftsteuer-Bemessungsgrundlage in der EU : Konkretisierung der Gewinnermittlungsprinzipien und Weiterentwicklungen


Evers, Maria Theresia ; Finke, Katharina ; Köstler, Melanie ; Meier, Ina ; Scheffler, Wolfram ; Spengel, Christoph


[img]
Preview
PDF
dp14112.pdf - Published

Download (539kB)

URL: https://ub-madoc.bib.uni-mannheim.de/37460
URN: urn:nbn:de:bsz:180-madoc-374608
Document Type: Working paper
Year of publication: 2014
The title of a journal, publication series: ZEW Discussion Papers
Volume: 14-112
Place of publication: Mannheim
Publication language: German
Institution: Business School > ABWL u. Betriebswirtschaftliche Steuerlehre II (Spengel)
Sonstige Einrichtungen > ZEW - Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung
MADOC publication series: Veröffentlichungen des ZEW (Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung) > ZEW Discussion Papers
Subject: 330 Economics
Classification: JEL: F23 , H25 , K34,
Individual keywords (German): GKB / GUB , harmonisierte steuerliche Gewinnermittlung innerhalb der EU , modifizierte Einnahmenüberschussrechnung
Abstract: Am 16. März 2011 hat die Europäische Kommission einen Richtlinienentwurf (RLE) für eine „Gemeinsame Konsolidierte Körperschaftsteuer-Bemessungsgrundlage (GKKB)" vorgelegt. Die darin enthaltenen Normen zur harmonisierten Ermittlung der steuerlichen Bemessungsgrundlage weisen jedoch aufgrund der häufigen Verwendung unbestimmter Rechtsbegriffe noch zahlreiche Regelungslücken und offene Auslegungsfragen auf, die sich nicht problemlos durch den Verweis auf nationales Zivilrecht beheben lassen. Vor diesem Hintergrund besteht die zentrale Zielsetzung des Beitrags darin, mit einer modifizierten Einnahmeüberschussrechnung, welche die Periodisierung im Rahmen der steuerlichen Gewinnermittlung stärker als bisher an Zahlungsvorgänge knüpft, einen Vorschlag für eine Gemeinsame Körperschaftsteuer-Bemessungsgrundlage (GKB) innerhalb der EU zu konkretisieren. Der Übergang hin zu einer stärker zahlungsorientierten Gewinnermittlung würde mehr Klarheit und Vereinheitlichung mit sich bringen. Eine quantitative Analyse der effektiven Steuerbelastung von Kapitalgesellschaften in allen 28 EU-Mitgliedstaaten zeigt zudem, dass die Gewinnermittlung sowohl nach GKKB-RLE als auch bei Zugrundelegung einzelner Regelungen einer modifizierten Einnahmeüberschussrechnung nur geringe materielle Belastungskonsequenzen nach sich zieht, sodass von einer hohen politökonomischen Umsetzbarkeit des Reformvorschlags auszugehen ist. Darüber hinaus verspricht eine GKB weitere, wichtige Vorteile bei der Besteuerung grenzüberschreitender Sachverhalte, etwa bei der grenzüberschreitenden Verlustverrechnung.

Dieser Eintrag ist Teil der Universitätsbibliographie.

Das Dokument wird vom Publikationsserver der Universitätsbibliothek Mannheim bereitgestellt.




+ Citation Example and Export

Evers, Maria Theresia ; Finke, Katharina ; Köstler, Melanie ; Meier, Ina ; Scheffler, Wolfram ; Spengel, Christoph (2014) Gemeinsame Körperschaftsteuer-Bemessungsgrundlage in der EU : Konkretisierung der Gewinnermittlungsprinzipien und Weiterentwicklungen. Open Access ZEW Discussion Papers Mannheim 14-112 [Working paper]
[img]
Preview


+ Search Authors in

+ Download Statistics

Downloads per month over past year

View more statistics



You have found an error? Please let us know about your desired correction here: E-Mail


Actions (login required)

Show item Show item