Eignet sich die von John Rawls in seiner Theorie der Gerechtigkeit vorgeschlagene vertragstheoretische Konzeption als Verfahren zur Begründung von Verteilungsnormen?


Streb, Jochen


[img]
Preview
PDF (Johen Streb_Diskussionsschriften_Nr. 190_1993)
Jochen Streb_Diskussionsschriften_Nr. 190_1993 .pdf - Published

Download (3MB)

URL: https://madoc.bib.uni-mannheim.de/49563
URN: urn:nbn:de:bsz:180-madoc-495630
Document Type: Working paper
Year of publication: 1993
The title of a journal, publication series: Diskussionsschriften / Universität Heidelberg, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Volume: 190
Place of publication: Heidelberg
Publication language: German
Institution: School of Law and Economics > Wirtschaftsgeschichte (Streb)
Subject: 330 Economics
900 History
Individual keywords (German): Rawls, John ; Gerechtigkeit
Abstract: Eignet sich die von John Rawls in seiner Theorie der Gerechtigkeit vorgeschlagene vertragstheoretische Konzeption als Verfahren zur Begründung von Verteilungsnormen?

Das Dokument wird vom Publikationsserver der Universitätsbibliothek Mannheim bereitgestellt.

Dieser Datensatz wurde nicht während einer Tätigkeit an der Universität Mannheim veröffentlicht, dies ist eine Externe Publikation.




+ Citation Example and Export

Streb, Jochen ORCID: 0000-0001-7812-7923 (1993) Eignet sich die von John Rawls in seiner Theorie der Gerechtigkeit vorgeschlagene vertragstheoretische Konzeption als Verfahren zur Begründung von Verteilungsnormen? Open Access Diskussionsschriften / Universität Heidelberg, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Heidelberg 190 [Working paper]
[img]
Preview


+ Search Authors in

BASE: Streb, Jochen

Google Scholar: Streb, Jochen

ORCID: Streb, Jochen ORCID: 0000-0001-7812-7923

+ Download Statistics

Downloads per month over past year

View more statistics



You have found an error? Please let us know about your desired correction here: E-Mail


Actions (login required)

Show item Show item