Die "Unitary Taxation" der US-Bundesstaaten : Leitbild für die Konzernbesteuerung in der Europäischen Union?


Paschke, Dominic



Document Type: Doctoral dissertation
Year of publication: 2007
Place of publication: Lohmar ; Köln
Publishing house: Eul
ISBN: 978-3-89936-601-3 , 3-89936-601-8
University: Universität Mannheim
Evaluator: Spengel, Christoph
Date of oral examination: 2 May 2007
Publication language: German
Institution: Business School > ABWL u. Betriebswirtschaftliche Steuerlehre II (Spengel)
Subject: 330 Economics
Abstract: Obwohl der europäische Integrationsprozess mittlerweile stark vorangeschritten ist, stehen die nationalen Steuerrechtsordnungen in der EU nach wie vor weitgehend unabgestimmt nebeneinander. In jüngster Zeit scheinen viele Mitgliedstaaten einer Koordinierung der Steuersysteme indes offener gegenüberzustehen. Dies dürfte in erster Linie darauf zurückzuführen sein, dass sich der Druck auf die Steuerbasen der einzelnen Mitgliedstaaten durch die zunehmende Globalisierung bzw. die gestiegene Mobilität der Unternehmen in extremem Maße erhöht hat, während die steuerpolitischen Handlungsspielräume der Mitgliedstaaten durch die EuGH-Rechtsprechung immer stärker eingeschränkt wurden. Nach einer mehrjährigen Phase des Stillstandes steuerpolitischer Maßnahmen auf Gemeinschaftsebene wagt die Europäische Kommission daher einen neuen Versuch, die Steuerpluralität in der EU abzubauen. Ziel der Harmonisierungsbemühungen ist die Schaffung einer gemeinsamen, konsolidierten Körperschaftsteuerbemessungsgrundlage für multinationale EU-Konzerne. Ihnen würde es damit ermöglicht, das gesamte Konzerneinkommen innerhalb des Binnenmarktes anhand eines einzigen Regelwerks auf konsolidierter Basis zu berechnen. Die Aufteilung des Konzerneinkommens auf die jeweiligen Mitgliedstaaten soll darüber hinaus nicht mehr durch Verrechnungspreise, sondern mittels einer Zerlegungsformel erfolgen. Die konkrete Ausgestaltung einer solchen gemeinsamen, konsolidierten Körperschaftsteuerbemessungsgrundlage wurde von der Kommission bislang allerdings nur grob skizziert. Sie verweist jedoch darauf, dass u. a. die US-Bundesstaaten mit der “Unitary Taxation” seit vielen Jahren erfolgreich ein vergleichbares System betreiben. Vor diesem Hintergrund geht die vorliegende Arbeit der Frage nach, inwieweit die in den USA gefundenen Lösungsansätze Europa tatsächlich als Leitbild dienen können.
Additional information: Steuer, Wirtschaft und Recht ; 279

Dieser Eintrag ist Teil der Universitätsbibliographie.




Metadata export


Citation


+ Search Authors in

+ Page Views

Hits per month over past year

Detailed information



You have found an error? Please let us know about your desired correction here: E-Mail


Actions (login required)

Show item Show item