Implikationen globaler Vernetzung für das Management


Wetzel, André



DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-322-81825-6
URL: https://www.springer.com/de/book/9783824481873
Document Type: Doctoral dissertation
Year of publication: 2004
Place of publication: Wiesbaden
Publishing house: Dt. Univ.-Verl.
ISBN: 978-3-8244-8187-3 , 3-8244-8187-1 , 978-3-322-81825-6
University: Universität Mannheim
Evaluator: Perlitz, Manfred
Date of oral examination: 5 May 2004
Publication language: German
Institution: Business School > Internat. Management (Perlitz Em)
Subject: 330 Economics
Abstract: Aus der Sicht der koordinationstheoretischen Forschung zählen international agierende Großunternehmen zu den komplexesten Gebilden organisatorischer Struktur, und es stellen sich immer neue Fragen bezüglich ihrer Steuerbarkeit. In der Betriebswirtschaftslehre gilt der Netzwerkansatz als Option, die zur Lösung der Steuerungsproblematik dieser oftmals auf mehrere Zentren verteilten Großunternehmen beitragen kann. Allerdings bietet der Netzwerkansatz zum jetzigen Zeitpunkt ein sehr heterogenes Bild. André Wetzel untersucht, wie sich post-bürokratische Organisationsformen koordinieren lassen, unter zwei sich ergänzenden Aspekten: Zum einen aus der organisatorischen Perspektive der Netzwerkforschung und zum anderen aus dem Blickwinkel der technologischen Netzwerkforschung. Ziel ist, auf breiter interdisziplinärer Basis und mithilfe einer eklektischen Vorgehensweise den Netzwerkansatz weiterzuentwickeln und einen Orientierungsrahmen für individuelle Deutungen und weiterführende Empirie zu bieten.

Dieser Eintrag ist Teil der Universitätsbibliographie.




Metadata export


Citation


+ Search Authors in

+ Page Views

Hits per month over past year

Detailed information



You have found an error? Please let us know about your desired correction here: E-Mail


Actions (login required)

Show item Show item