Spracherwerb und Mehrsprachigkeit


Tracy, Rosemarie



DOI: https://doi.org/10.2307/j.ctvvb7m51.19
URL: https://www.jstor.org/stable/j.ctvvb7m51?turn_away...
Document Type: Book chapter
Year of publication: 2020
Book title: Handbuch Frühe Kindheit
Page range: 187-200
Publisher: Braches-Chyrek, Rita ; Röhner, Charlotte ; Sünker, Heinz ; Hopf, Michaela
Place of publication: Opladen ; Berlin ; Toronto
Publishing house: Verlag Barbara Budrich
ISBN: 978-3-8474-0688-4 , 3-8474-0688-4 , 978-3-8474-0832-1
Edition: 2., aktualisierte und erweiterte Auflage
Related URLs:
Publication language: German
Institution: School of Humanities > Anglistik I (Seniorprofessur) (Tracy 2019-)
Subject: 150 Psychology
400 Language, linguistics
Abstract: Für die Spracherwerbs- und Mehrsprachigkeitsforschung ist die Welt ein gigantisches Sprachlabor. Die Existenz von 4000–7000 Sprachen liefert einen deutlichen Beleg dafür, wie gut das menschliche Gehirn den Herausforderungen des Sprachenlernens unter unterschiedlichsten Erwerbsbedingungen gewachsen sein muss. Die Äußerungen in (1)–(3) zeigen, dass schon Zwei- bis Dreijährige in der Lage sind, beeindruckend komplexe Sätze zu produzieren. Die Angaben in den Klammern geben das Alter der Kinder in Jahren und Monaten wieder.

Dieser Eintrag ist Teil der Universitätsbibliographie.




Metadata export


Citation


+ Search Authors in

+ Page Views

Hits per month over past year

Detailed information



You have found an error? Please let us know about your desired correction here: E-Mail


Actions (login required)

Show item Show item