Neuere Entwicklungen linearer latenter Kovarianzstrukturmodelle mit quantitativen Indikatorvariablen : Theorie und Anwendung auf ein mikroempirisches Modell des Preis-, Produktions- und Lageranpassungsverhaltens von deutschen und französischen Unternehmen des Verarbeitenden Gewerbes


Krader, Wolfgang


[img] PDF
1003308.pdf - Published

Download (11MB)

DOI: https://doi.org/10.3726/b14090
URL: https://madoc.bib.uni-mannheim.de/59444
Additional URL: http://library.oapen.org/handle/20.500.12657/26747
URN: urn:nbn:de:bsz:180-madoc-594443
Document Type: Doctoral dissertation
Year of publication: 1991
Place of publication: Frankfurt a. M. [u.a.]
Publishing house: Lang
ISBN: 978-3-631-43644-8 , 3-631-43644-0 , 978-3-631-75588-4
University: Universität Mannheim
Evaluator: König, Heinz
Date of oral examination: 18 July 1990
Publication language: German
Institution: School of Law and Economics > Statistik (Stenger 1971-2003, Em)
Pre-existing license: Creative Commons Attribution 4.0 International (CC BY 4.0)
Subject: 330 Economics
Abstract: Latente Variable, die beobachtbare Variable beeinflussen, selbst aber nicht direkt beobachtbar sind, entweder weil die beobachtbaren Größen mit Meßfehlern behaftet sind oder weil sie selbst direkt beobachtbaren und meßbaren Variablen nicht direkt entsprechen, wurden lange Zeit in der modernen Ökonometrie nicht beachtet. Besondere Bedeutung kommt der Verwendung von latenten Variablen zu, wenn die unternehmerischen Erwartungen im Rahmen eines simultanen Entscheidungsbildungsprozesses auf der Grundlage von quantitativem und qualitativem Datenmaterial modelliert werden. In der vorliegenden Arbeit wird die Theorie linearer latenter Kovarianzstrukturmodelle mit gemischtverteilten qualitativen und quantitativen Indikatoren und stetigen normalverteilten latenten Faktoren auf ein empirisches Preis- und Produktionsplanungsmodell mit Lagerhaltung übertragen. Im Vordergrund steht die Frage, welche Bedeutung die Existenz von Lager- und/oder Auftragsbeständen im Rahmen der intertemporalen Entscheidungsbildung besitzt, wenn insbesondere Unsicherheit in den Erwartungen über die künftige kurz- bzw. langfristige Entwicklung der innen- und außenwirtschaftlichen Nachfrage sowie der Kostenfaktoren besteht. Im Rahmen eines komparativ-statistischen und dynamischen latenten Strukturansatzes wird anschließend das Unternehmensverhalten von deutschen und französischen Unternehmen international vergleichend analysiert.
Additional information: Allokation im marktwirtschaftlichen System ; 31




Dieser Eintrag ist Teil der Universitätsbibliographie.

Das Dokument wird vom Publikationsserver der Universitätsbibliothek Mannheim bereitgestellt.




Metadata export


Citation


+ Search Authors in

+ Download Statistics

Downloads per month over past year

View more statistics



You have found an error? Please let us know about your desired correction here: E-Mail


Actions (login required)

Show item Show item