Hegels Beitrag zur Bildungsdiskussion unter besonderer Berücksichtigung seiner Rechtsphilosophie


Hahne, Ellen



DOI: https://doi.org/10.3726/978-3-653-00637-7
URL: https://www.peterlang.com/view/title/13788
Document Type: Doctoral dissertation
Year of publication: 2011
Place of publication: Frankfurt a. M. [u.a.]
Publishing house: Lang
ISBN: 978-3-631-61798-4 , 978-3-653-00637-7
University: Universität Mannheim
Evaluator: Groth, Günther
Date of oral examination: 2010
Publication language: German
Institution: School of Social Sciences > Sonstige - Fakultät für Sozialwissenschaften
Subject: 370 Education
Abstract: Verfolgt man die gegenwärtige pädagogische und politische Debatte, dann ist augenfällig, dass der Begriff der Bildung noch immer zu einem zentralen Leitbegriff gehört. Gleichwohl droht heute das Verständnis von Bildung auf abfragbare Kenntnisse verengt zu werden. Eine zunehmend empirisch ausgerichtete Pädagogik scheint das philosophische Moment in ihren Überlegungen zu vernachlässigen. Mit Hegels Konzeption von Bildung wird an ein ganzheitliches Verständnis vom gebildeten Menschen erinnert und dieses in die heutige Diskussion eingebracht. Hegel thematisiert das Verhältnis des Individuums zur Gemeinschaft, beleuchtet die Rolle der Institutionen von Familie, Gesellschaft und Staat im Bildungsprozess des Menschen und hat mit seiner Auffassung von Bildung uns Heutigen erstaunlich viel zu sagen.
Additional information: Europäische Hochschulschriften. Reihe 11, Pädagogik ; 1011




Dieser Eintrag ist Teil der Universitätsbibliographie.




Metadata export


Citation


+ Search Authors in

BASE: Hahne, Ellen

Google Scholar: Hahne, Ellen

+ Page Views

Hits per month over past year

Detailed information



You have found an error? Please let us know about your desired correction here: E-Mail


Actions (login required)

Show item Show item